13. September 2020: Gute Stimmung in Duisburg

Am 13. September 2020 ruf PEgIdA zu einer Kundgebung im Epizentrum von Duisburg auf. Auf Seiten von PEgIdA versammelten sich fünf Teilnehmer, im Laufe der Veranstaltung trafen weitere Anhänger von PEgIdA ein: Die Teilnehmerzahl explodierte auf acht Teilnehmer. Dies waren zumindest die Teilnehmer, die von Seiten der Gegendemo sichtbar waren. Laut Polizei waren ca. 40 Teilnehmer bei PEgIdA in Duisburg anwesend.

Um 15:30 Uhr beendeten die Veranstalter der rechten Demo ihr Event.

Wesentlich besser: Die Stimmung auf Seite der Gegendemonstration. Ca. 500 Teilnehmer schauten sich Patrioten an.

„13. September 2020: Gute Stimmung in Duisburg“ weiterlesen

“Halt’s maul!” – Fahnenträger der MLPD scheitern beim Kapern einer Demo in Duisburg

Bizarre Diskussionsversuche mit Matthias Eidens (Spitzenkandidat der PARTEI DUISBURG zur Kommunalwahl) und der Versuch die Demo “Moria brennt!” zu kapern:

Die Fahnenschwenker der größten revolutionären Avantgardepartei der Arbeiterklasse wo gibt im Universum versuchen immer wieder sich bei Demonstrationen anzuhängen.

In Duisburg wurden sie dafür gestern von den anderen Demonstrationsteilnehmern ausgebuht: Auf dem König-Heinrich-Platz in Duisburg startete die sozialistische Weltrevolution gestern eher bescheiden.

Nachdem die anderen Teilnehmer die Demonstration bereits verlassen haben: Großes Mimimi bei der kommunistischen Gurkentruppe.

Wanheimerort jubelt: Matthias Eidens kommt!

Seinen Eid auf Eidens kann man in Wanheimerort natürlich heute auch leisten: Aber viel wichtiger ist DEINE UNTERSCHRIFT falls Du im Wahlkreis 25 wohnst!

Matthias-Maria Eidens – Spitzenkandidat der Parte DIE PARTEI Duisburg – ist heute wieder in Wanheimerort.

Ab 13.00 Uhr (27. Juli 2020) steht Matthias-Maria Eidens für Fragen zum Kommunalwahlprogramm der PARTEI in Wanheimerort zur Verfügung. 

Auf dem REWE-Parkplatz (Düsseldorfer Straße / Im Schlenk) im schönsten Stadtteil von Duisburg!

Matthias Eidens: Für Duisburg reicht’s!

Im Interview mit den Ruhrbaronen, äußerte sich der Spitzenkandidat der Partei DIE PARTEI bei der Kommunalwahl in Duisburg zum schwierigen Wahlkampf im Schatten von COVID-19 und zu einigen Krisenherden in der schönsten aller Ruhrgebietsstädte.

Ruhrbarone: Wo Sie gerade den Rheinpark ansprechen. Was kann man tun um den Tourismusstandort Duisburg noch besser zu vermarkten?

Matthias-Maria Eidens (Schweigt für drei Minuten!): Die nächste Frage bitte. OK. Tourismus in Duisburg? Duisburg ist im Ranking aller Ruhrgebietsstädte und -kreise, in fast allen Bereichen, ganz unten. Fangen mir mal mit der Kultur an und hören mit der Verschuldung auf. Das einzige, das richtig toll ist in Duisburg: Der Döner kostet nur zwei Euro. Aber ob das jetzt reicht, so ein Gammelfleischdöner, um die Leute hierhinzu holen: Das weiß ich nicht.

Apropos billig: Was natürlich viele Leute angezogen hat nach Duisburg, war tatsächlich der Puff. Eine der größten Profitstätten für Mädchenhändler, Vergewaltiger und Drogenhändler, den die Stadt Duisburg da an der Vulkanstraße genehmigt hat. Nichts gegen Prostitution: Aber ich glaube, dass was da abgeht, das ist nicht so wirklich richtig lustig.

Interview im Blog der Ruhrbarone

Stefan Laurin: “Beten Sie für uns!”

Vor wenigen Wochen erschien im Verlag Henselowsky Boschmann das neueste Werk von Stefan Laurin, der – als Journalist und Ruhrbaron – das Ruhrgebiet und seine Geschichte seit Jahren kritisch begleitet.

Klar: Wenn der Ruhrbaron ein Buch schreibt, liest man das gerne. Und wenn das Thema die SPD ist, wird die Lektüre für einen ehemaligen – zweifachen – Sozialdemokraten fast zur Pflicht. Gestern habe ich “Beten Sie für uns!” – Der Untergang der SPD (im Ruhrgebiet und anderswo gelesen.

Vorab: Ich habe – zu meiner großen Überraschung – überhaupt nicht das bekommen, mit dem ich eigentlich gerechnet habe.

„Stefan Laurin: “Beten Sie für uns!”“ weiterlesen

Ein Interview mit Martin Sonneborn

Aktuell gibt es wahrlich viele politische Brennpunkte: Unruhen in den USA, Kommunalwahlen in NRW im Schatten der COVID-19-Krise, Demos von Corona-Leugnern und – innerPARTElich – die abgewiesene Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht und den 100tägigen Aufnahmestopp für Männer.

Für die Ruhrbarone habe ich ein paar Fragen an Martin Sonneborn – Mitglied im Europäischen Parlament und Vorsitzender der Partei DIE PARTEI – gestellt.

Und Antworten zu den wichtigen politischen Fragen dieser Zeit erhalten.

„Ein Interview mit Martin Sonneborn“ weiterlesen