13. September 2020: Gute Stimmung in Duisburg

Am 13. September 2020 ruf PEgIdA zu einer Kundgebung im Epizentrum von Duisburg auf. Auf Seiten von PEgIdA versammelten sich fünf Teilnehmer, im Laufe der Veranstaltung trafen weitere Anhänger von PEgIdA ein: Die Teilnehmerzahl explodierte auf acht Teilnehmer. Dies waren zumindest die Teilnehmer, die von Seiten der Gegendemo sichtbar waren. Laut Polizei waren ca. 40 Teilnehmer bei PEgIdA in Duisburg anwesend.

Um 15:30 Uhr beendeten die Veranstalter der rechten Demo ihr Event.

Wesentlich besser: Die Stimmung auf Seite der Gegendemonstration. Ca. 500 Teilnehmer schauten sich Patrioten an.

Duisburg zeigte Flagge

DIE PARTEI Duisburg verteilte ihre Plakate „Nazis töten.“ – sie fanden einen reißenden Absatz.

Ansonsten: Es herrschte Kaiserwetter. Der letzte Aufmarsch von PEgIdA – im November 2019 – war bereits ein Trauerspiel. Die Rechten („Wir sind das Volk!)“ haben es diesmal geschafft, sich nochmals zu unterbieten. Ebenfalls anwesend: Die SPD (Claus Krönke, u.a.), Bündnis90 / Die Grünen, DIE LINKE Duisburg und die allseits beliebten Fahnenträger der MLPD.

Kommentar verfassen